Schabbat Shalom - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Schabbat Shalom - 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

JLID - Der Mensch ist mit vielen Fehlern erschaffen worden

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Der Mensch ist mit vielen Fehlern erschaffen worden

Du sollst dich nicht immerzu mit dem quälen, was du falsch gemacht hast, sondern die Seelenkraft, die du auf solche Selbstvorwürfe verwendest, sollst du der Tätigkeit an der Welt zuwenden, für die du bestimmt bist.

Martin Buber

Wer kennt das nicht, die nächtlichen Stunden - zäh wie dickflüssiger Honig - die kaum verstreichen wollen. Hat David mir das wohl übel genommen, dass ich heute gesagt habe, dass ich lieber einen Film sehen würde, als spazieren zu gehen? Oh Mist, das mit David ist ja nur halb so wild, aber Maria…. Bestimmt ist sie gekränkt, weil ich beim Abendessen vorhin nochmal nachgesalzen habe… Okay, das wird wohl eine Weile dauern, bis sie mich wieder zum Abendessen einlädt… Nä! Das wars, nie wieder wird sie mich zum Essen einladen. Die Freundschaft kann ich knicken! So… Und das bezieht sich jetzt nur auf den privaten Bereich, mit den Gedanken zum beruflichen Kontext brauche ich gar nicht anfangen, wenn dieser Radiobeitrag jemals fertig werden soll… Irgendwann gibt es dann doch immer sowas wie Schlaf… Doch der nächste Morgen ist knitterig und aus dem Bett kommen scheint eine unmögliche Aufgabe! Und damit nicht genug, während ich dann nämlich eigentlich meinen täglichen Aufgaben nachgehen sollte, dreht sich in meinem Kopf und Herzen alles um Maria und das blöde Salz! Und damit geht Energie flöten, die anderswo so viel besser aufgehoben und investiert wäre. Nicht nur hänge ich bei meinen „möglichen“ Fehlern, sondern damit ja auch noch in der Vergangenheit fest, anstelle mich um die Dinge in der Gegenwart, im Hier und Jetzt, zu kümmern. Und über diese Absurdität könnte ich jetzt wieder Nächte lang grübeln… oder aber schmunzeln und mich meinem Leben zuwenden und mich, wenn ich wieder mal nachts wachliege und grübele, daran erinnern, wie ich schon einmal meine Energie besser nutze, indem ich diesen Kommentar für das Radio Paradiso schrieb.

Chawwah Grünberg

Dieser Podcast wird freundlich unterstützt von:

ELES - Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk e.V. Eine Initiative der Leo Baeck Foundation www.eles-studienwerk.de

Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Brandenburg mwfk.brandenburg.de

F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz www.stiftung-toleranz.de

Bund evangelisch-freikirchlicher Gemeinden www.baptisten.de

Erzbistum Berlin www.erzbistumberlin.de

EKBO – Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz www.ekbo.de

Domradio www.domradio.de

Evangelische Akademie zu Berlin www.eaberlin.de

Der Antisemitismus-Beauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland

AMCHA-Stiftung Deutschland www.amcha.de


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Die erste urkundliche Erwähnung jüdischen Lebens auf dem Gebiet des heutigen Deutschlands stammt aus dem Jahr 321 n.Chr. – deswegen wird in diesem Jahr das Jubiläum begangen.

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüdinnen und Juden dazu in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks, dem Begabtenförderungswerk der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland, teilen mit uns ihre Gedanken zum Schabbat und zum jüdischen Leben in Deutschland.

Auf der ganzen Welt ist für Jüdinnen und Juden der Schabbat der Ruhetag. Er beginnt am Freitag mit Sonnenuntergang und endet am Samstagabend. An diesem Tag kommen Familie und Freundinnen und Freunde zusammen, der Tag ist ganz der Ruhe gewidmet.

„Schabbat Shalom“ – „Einen friedlichen Schabbat“ – ist der traditionelle Gruß für Jüdinnen und Juden.

Die Sendereihe wird freundlich unterstützt durch:

- ELES - Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk e.V.
- Ministerium für Wissenschaft und Kultur des Landes Brandenburg
- F.C. Flick Stiftung gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Intoleranz
- Erzbistum Berlin
- EKBO – Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
- Domradio
- Evangelische Akademie zu Berlin
- Der Antisemitismus-Beauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland

von und mit Diverse

Abonnieren

Follow us